SEO Kategorie
13. November 2016

Die besten Tipps und Tricks für die Offpage-Optimerung

Nun sind wir endlich beim für viele Webmaster wichtigsten Thema angelangt, der Offpage-Optimierung. Diese bezieht alle Faktoren mit ein, die außerhalb der eigentlichen Seite verändert und optimiert werden können. Heute reduzieren sich diese Faktoren praktisch nur noch auf den Aufbau von Backlinks. „Nur noch“ ist hier allerdings recht milde ausgedrückt, denn das Generieren guter und hochwertiger Links ist die mit Abstand schwierigste Aufgabe im Bereich SEO.

Wie erkenne ich einen guten Link?

Ein guter Link kann anhand der folgenden Elemente identifiziert werden:

– Linkposition: Idealweise steht der Link relativ weit oben, mitten im Fließtext.

– Linktext: Am besten mit den Keywords der Seite versehen, aber stets etwas variieren.

– Themenrelevanz: Natürlich sind themenrelevante Links immer vorzuziehen.

– Linkalter: Hier gilt, ganz einfach: Je älter der Link, desto besser und wertvoller!

– Anzahl der ausgehenden Links: Je weniger ausgehende Links eine Seite hat, desto besser.

– Pagerank der Seite: Der Pagerank hat an Wichtigkeit verloren, dennoch kann ein hoher Wert nicht schaden.

– Autorität der Seite: Ist eine Seite bei Google hoch angesehen, werden auch die ausgehenden Links entsprechend stärker gewertet.